Allendorf als eine der wenigen Kommunen in Hessen mit Überschuss

Allendorf-Eder. Als eine der wenigen Kommunen in Hessen hat Allendorf-Eder im kommenden Jahr einen ausgeglichenen Haushalt.

Der Ergebnis-Etat weist sogar einen Überschuss von 465.000 Euro aus. Den Entwurf hat Bürgermeister Claus Junghenn am Freitagabend in der Jahresabschlusssitzung der Gemeindevertretung eingebracht.

Im Ergebnishaushalt stehen Einnahmen von 21,7 Millionen Euro Ausgaben in Höhe vonb 21,24 Millionen Euro gegenüber. Keine Kreditaufnahme, keine Anhebung der Hebesätze für Gemeindesteuern: Das sind Vorzeichen, von denen andere Kommunen nur träumen können. Möglich wird das durch erwartete Gewerbesteuereinnahmen in Höhe von satten 8,7 Millionen Euro. Dazu kommen der Gemeindeanteil an der Einkommensteuer mit 2,1 Millionen Euro. Für den Finanzausgleich sollen Rückstellungen von 5,9 Millionen Euro aufgelöst werden.

Neben zahlreichen Überträgen aus dem Haushaltsjahr 2012 weist der neue Etat nur einen neuen Ausgabeposten größeren Ausmaßes auf: eine Million Euro als erste Rate für den beschlossenen Neubau des Kindergartens Rennertehausen. (off)

Mehr lesen Sie in der gedruckten Samstagsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare