Allendorfer Björn Bauch reist für ein Jahr nach Neuseeland

Vom heimischen Garten in die weite Welt: Björn Bauch aus Allendorf-Eder zeigt auf unserem Foto, in welch entlegene Region es den Jugendlichen zieht. Foto: Hoffmann

Allendorf-Eder. Die Bräune fehlt ihm noch, doch sonst ist er bestens vorbereitet: Björn Bauch aus Allendorf-Eder reist für ein Jahr nach Neuseeland. Für den 20-Jährigen erfüllt sich mit der Reise ans andere Ende der Welt ein Traum

„Die Freude bei mir ist sehr groß“, strahlt der Allendorfer, für den es am 12. September Richtung „down under“ geht. Insgesamt 30 Stunden wird Bauch mit Zwischenstopp in Dubai unterwegs sein, dann landet er in Auckland und ist auf sich allein gestellt.

Sorgen hat der Rucksacktourist jedoch keine. „Ich habe schon im Februar gebucht und bin gut vorbereitet“, so Bauch, der die 4000 Neuseeland-Dollar (etwa 2400 Euro), die es für eine Einreise benötigt, selbst gespart hat. „Ich habe immer mal was beiseite gelegt“, sagt Bauch, der im Juni eine Ausbildung zum Bankkaufmann bei der Sparkasse Waldeck-Frankenberg beendet hat.

Bauch will bei seinen Leisten bleiben und ein Studium der Betriebs- oder Volkswirtschaftslehre beginnen. Im Oktober 2014 soll es losgehen. „Wenn ich das Auslandsjahr jetzt nicht mache, dann kommt es vielleicht nie dazu.“

Bauch reizt an Neuseeland besonders die Natur des Landes, das hauptsächlich aus einer nördlichen und einer südlichen Insel besteht. „Ich komme im Frühling dort an. Auf der Nordinsel erwarten mich Sonne, Strand und Palmen, während ich auf der Südinsel zur gleichen Zeit Snowboard fahren könnte.“

Mehr lesen Sie in der gedruckten Mittwochsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine.

Von Matthias Hoffmann

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare