Allendorf (Eder): Senioren-Orchester spielt Volkslieder

Altes Liedgut, neu belebt

+

Allendorf (Eder) - Ob „Hoch auf dem gelben Wagen“ oder die „Lorelei“: Volkslieder hat jeder schon mal gehört, doch immer weniger Menschen kennen sie wirklich auswendig. Chorleiter Matthias Schneider will das Liedgut zurück in Erinnerung rufen.

Sie spielen Gitarre, Akkordeon oder Munharmonika – und können fast jede Textzeile auswendig: DieMitglieder in Matthias Schneiders kleiner Kapelle haben sich extra zusammengefunden, um gemeinsam zu musizieren und Volkslieder zu spielen.Gemeinsam mit DRK-Kreisaltenbetreuerin und der Frankenberger Zeitung hatte der aus Dodenau stammende Chorleiter nach Musikern im Seniorenalter gesucht. Seine Idee: Er will ein Referat über das deutsche Volkslied erarbeiten und seine Vorträge durch die Musiker umrahmen lassen. Im Herbst sind drei Vortragsnachmittage in Battenberg, Frankenberg und Frankenau geplant.

Eingeladen werden dann vor allem die Seniorenclubs aus der Region, doch auch alle anderen mit Interesse an Volksliedern sind willkommen. Er hat gezielt nach älteren Musikern gesucht, weil die sich in der Volksschule noch intensiv mit altem Liedgut auseinandergesetzt haben und die Stücke kennen. Bunt gemischt ist die knapp 20-köpfige Kapelle, die sich mittlerweile zu zwei Proben getroffen hat: Alle spielen seit vielen Jahren in Landfrauengchören oder im Hobbykeller, doch das gemeinsame Musizieren in einer solchen Gruppe ist für sie neu.

Schneider hat die Stücke eigens für die Besetzung passend arrangiert, Soloparts erarbeitet und Lieder umgeschrieben. Er unterteilt seinen Vortrag in verschiedene Bereiche, um die verschiedenen Arten der Musik vorzustellen – beispielsweise Liebeslieder oder Wanderlieder.

Noch sind weitere Proben geplant, doch schon jetzt ist er zufrieden mit den Klängen: „Das Programm steht“, sagt er. Vergangene Woche hat schon der Radiosender hr4 über die Seniorencombo berichtet, die für Schneider ein Projekt ist und keine feste, dauerhafte Gruppe werden soll – doch die Musiker haben großen Spaß in ihrem kleinen Orchester.

Die nächste Probe findet am Donnerstag, 5. Juli, um 18 Uhr im Allendorfer Bürgerhaus statt. Interessenten sind weiterhin willkommen und können sich vorab in der FZ-Redaktion anmelden und informieren, Telefon 06451/721344. (da)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare