Haina (Kloster)

Anbau an den Kindergarten soll im Mai fertig sein

- Haina (Kloster) (apa). Künftig müssen in den Kindergärten der Gemeinde Haina auch Kinder unter drei Jahren betreut werden. Dafür wird in beiden Einrichtungen um- und angebaut. In Haina lief der Betrieb problemlos parallel weiter.

Weil in Löhlbach die Grundschule derzeit leersteht, konnte der gesamte Kindergarten während der Umbauphase „umziehen“ (FZ berichtete). Für die Kinder in Löhlbach bedeutet das: Spielen ohne Baulärm, ohne Schmutz und fehlende Sanitäranlagen. Doch auch in Haina konnten die Kinder fast ungestört spielen und toben: Von den Arbeiten am Neubau haben sie nur dann und wann etwas mitbekommen, sagt Kindergartenleiterin Ilona Siesing. „Wenn es laut wurde oder die Arbeiter mit den ganz großen Geräten angerückt sind, haben sich die Kinder das angesehen“. Zwei Gruppen- und zwei Schlafräume, eine Wickelecke sowie Bad und Garderobe entstehen in dem neuen Anbau, in dem ab Sommer ausschließlich Kinder unter drei Jahren betreut werden. Für die derzeitigen Kindergartenkinder ändert sich also kaum etwas. Bereits im Sommer haben die Bauarbeiten mit Erdarbeiten und dem Gießen der Bodenplatte begonnen. Mittlerweile steht der Rohbau, das Dach ist schon drauf und die großen Fensterscheiben eingesetzt. Zuletzt wurde der Estrich eingebracht. Die Fußbodenheizung, die künftig für warme Hände und Füße der jüngsten Kindergartenkinder sorgen soll, funktioniert bereits. Im Mai soll alles bezugsfertig sein, sagte Bürgermeister Rudolf Backhaus. In den Hainaer Kindergarten werden 345 000 Euro investiert, davon zahlt der Bund 300 000 Euro und der Landkreis beteiligt sich mit zehn Prozent der Gesamtkosten. Mehr lesen Sie in der Donnerstagsausgabe der Frankenberger Zeitung.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare