Gemeindevorstand schlägt Förderkonzept vor

Anreize für Altbausanierung in Gemeinde Burgwald

Burgwald. Mit bis zu 2000 Euro pro Jahr will der Burgwalder Gemeindevorstand die Sanierung oder den Umbau von leerstehenden Gebäuden in den Dorfkernen fördern.

Bürgermeister Lothar Koch legte der Gemeindevertretung das Förderkonzept vor, das zur Belebung der Ortszentren beitragen soll. Die maximale Förderung ist für Familien mit mindestens zwei Kindern gedacht. Sie gilt über einen Zeitraum von acht Jahren.

Die Gemeindevertretung hat den Vorschlag des Gemeindevorstandes in der Sitzung am Montagabend in die Ausschlüsse überwiesen. In der nächsten Parlamentssitzung am 20. April soll darüber abgestimmt werden.

Bürgermeister Koch wies darauf, dass dieser Vorschlag ebenso wie die bereits beschlossene Neubauförderung und geplante Erweiterungen von Kindergärten das Ziel habe, Burgwald als Wohngemeinde attraktiv zu erhalten und damit dem Bevölkerungsschwund entgegenzuwirken. (mab)

Ausführlicher Bericht in der gedruckten Mittwochsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare