Anruf-Sammel-Taxi auch für Haina-Kloster und Gemünden

Haina-Kloster. Auch wenn nicht alle geplanten Linien umgesetzt werden können, soll doch in der Gemeinde Haina-Kloster das Anruf-Sammel-Taxi eingeführt werden. Das beschloss die Gemeindevertretung am Donnerstagabend einstimmig.

Anders als geplant, wird es keine direkten AST-Verbindungen in die Stadt Bad Wildungen geben. Grund: Bad Wildungen will die damit für die Stadt verbundenen Kosten nicht tragen. Kunden können aber mit dem AST bis Löhlbach fahren und von dort in einen Regionalbus nach Bad Wildungen umsteigen.

Etwa ein halbes Jahr werden die Vorbereitungen für die Aufnahme des AST-Betriebs dauern, sagt Alfred Protzek von der für die Organisation zuständigen Energie Waldeck-Frankenberg.

Dann werden auch die Gemeinde Haina und die Stadt Gemünden dieses öffentliche Personennahverkehrsangebot haben. In allen anderen 20 Kommunen im Landkreis Waldeck-Frankenberg ist es längst installiert. (mab)

Mehr lesen Sie in der gedruckten Samstagsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare