Kinder setzen Kartoffeln

Arbeit auf dem Acker, die Spaß macht

+
Stolz zeigen die Kinder aus Reddighausen und Nachbardörfern die Kartoffelsetzlinge, die am Samstag gesetzt wurden. Zur Ernte im Herbst plant die Initiative „Wir sind dabei“ ein Kartoffelfest.Foto: Mark Adel

Hatzfeld-Reddighausen - Das Essen kommt nicht unbedingt aus dem Supermarkt: Was auf den heimischen Feldern wächst, gedeiht und schließlich schmeckt, ist selbst auf dem Land nicht mehr allen bekannt. In Reddighausen ist das anders.

Im vergangenen Jahr waren die Kinder aus dem Dorf zum ersten Mal zum Kartoffelsetzen eingeladen. Nach der guten Resonanz war für Ortsvorsteher Marcus Bettelhäuser klar, dass es in diesem Jahr wieder auf den Acker in der „Kümmertshöh“ geht: „Wir wollen daraus eine Tradition machen“, sagte er.

Die Kinder sollen hautnah erleben, wie der Kartoffelanbau - früher Alltag auf dem Land - funktioniert. Im Herbst zur Ernte wird dann wieder ein Fest ­gefeiert. Bis dahin können die Kinder immer mal wieder auf dem Acker nach dem Rechten sehen.

Auf dem Acker von Norbert Kramer scharten sich die Kinder um den alten Traktor von Kurt Siebott. Einige durften mitfahren, andere auf der Pflanzmaschine dafür sorgen, dass die Kartoffeln in die Erde kommen. Auch die Mamas und Papas waren mit Begeisterung dabei.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare