Arbeitsagentur zeichnete Frankenberger Unternehmer  aus

+
Urkunde für die Ausbildung:Heinich Mütze (Mitte) erhielt von Manfred Hamel (links), Geschäftsführer der Agentur für Arbeit und Steven Schwarz vom Arbeitgeberservice eine Auszeichnung.

Frankenberg. Für seine Azubis setzt sich Bauunternehmer Heinrich Mütze mit viel Energie ein. „Mir ist es wichtig, dass sie eine gute Ausbildung bekommen“, sagte Mütze. Sein Einsatz, insbesondere für schwächere Schulabgänger, zeichnete die Agentur für Arbeit mit einem Zertifikat aus.

13 Auszubildende im Straßenbau beschäftigt der Frankenberger Bauunternehmer. „Die vielen Azubis bei der mittleren Größe des Betriebs und das Engagement für die schwächeren Bewerber waren die Gründe, warum dieser Betrieb das Zertifikat für Nachwuchsförderung bekommen hat“, sagte Manfred Hamel, Geschäftsführer der Agentur für Arbeit in Korbach. Die Agentur habe sich dieses Mal extra für einen mittelständischen Betrieb entschieden, sagte Hamel.

Das Baugewerbe sei ein ideales Ausbildungsfeld, sagte Mütze, der 80 Mitarbeiter in seinem Unternehmen beschäftigt. Die Schulabgänger, die sich für seinen Betrieb entscheiden, können sich bei ihm zum Straßenbauer oder zum Maurer ausbilden lassen. „Zu 70 Prozent übernehmen wir unsere Auszubildenden“, erklärte Mütze. Abbrecher hätte er kaum in seinem Unternehmen.

Mehr lesen Sie in der gedruckten Dienstagsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine.

Von Max Holscher

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare