Frühlingsbasar der Lebenshilfe – Mitarbeiter bieten am Mittwoch Selbstproduziertes an

Artikel für Haus und Garten

Freuen sich wieder auf viele Besucher: Ralf-Rüdiger Mütze, Werkstattrat Gert Payer und Andreas Ludwig vom Werkstatt-Rat der Lebenshilfe-Werkstatt Frankenberg laden zum Frühlingsbasar ein. Foto: Ochse

Frankenberg. Der Frühlingsbasar der Lebenshilfe öffnet am kommenden Mittwoch, 10. März, seine Pforten in der Frankenberger Lebenshilfe-Werkstatt.

Von 9 bis 15 Uhr werden in der Friedrich-Trost-Straße kunstgewerbliche Frühlings- und Osterartikel für Haus und Garten angeboten, die von den Mitarbeitern an den Standorten in Allendorf, Schreufa, Frankenberg und Bad Wildungen seit Jahresbeginn produziert worden sind.

In einem frühlingshaft dekorierten Saal sind auch die „Kegelbergzwerge“ des Integrativen Kindergartens vertreten, die Bastelarbeiten aus Naturmaterialien anbieten. Blumengestecke und handbemalte Ostereier vervollständigen das umfangreiche Angebot beim Lebenshilfe-Frühlingsbasar.

Für kulinarischen Genuss sorgt die Vollkornbäckerei Brotgarten mit Osterbrot, Gebäck und leckerem Kuchen. Die Küche der Frankenberger Lebenshilfewerkstatt bietet den Gästen des Basares ein leckeres Mittagessen, dazu werden heiße Waffeln gebacken.

Blick in die Werkstatt

Interessierte Gäste werden auf Wunsch durch die Lebenshilfewerkstatt geführt und können dabei Arbeitsplätze und Einrichtung kennenlernen. (oc)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare