Sportlerehrung der Stadt Frankenberg

"Auch ohne Titel etwas Besonderes"

+
Fünf Mannschaften haben von der Stadt Frankenberg eine Ehrung für ihre sportlichen Erfolge bekommen: Die C-Jugend der SG Eder (vorne) für Leistungen im Fußball, die Männer des TC Frankenberg für ihre Leistungen im Tennis.Fotos: Patricia Kutsch

Frankenberg - Nicht nur die deutsche Nationalmannschaft ist erfolgreich - auch Frankenberg hat herausragende Sportler. Die Leistungen hat die Stadt bei der jährlichen Sportlerehrung am Montag ausgezeichnet.

Eine breite Palette an Disziplinen bestreiten die Mitglieder der Frankenberger Sportvereine. 44 besonders herausragende Sportler und fünf Mannschaften hat Bürgermeister Rüdiger Heß bei der Sportlerehrung der Stadt in feierlichem Rahmen ausgezeichnet. „Alle haben sich den Erfolg verdient und dazu gehört auch jede Menge Schweiß“, sagte Heß zur Begrüßung. Disziplin, Demut, aber auch Emotionen seien im Sport dabei. „Und Sie sind Repräsentanten der Stadt und Aushängeschilder für uns.“

Eine Ehrenurkunde und die Sportplakette für besondere Leistungen erhielten Ilona Althaus und Elisabeth-Charlotte Hartmann.

Die Ehren-Sportplakette erhielt Heike Weiß. Laufen war für sie Ausgleich, bis ihr Sohn an Krebs erkrankte. Die Ärzte rieten ihr, nicht mit dem Laufen aufzuhören, um daraus Kraft zu schöpfen. Seither läuft sie unter anderem für die Aktion „Laufen gegen Krebs“.

Mehr über die Sportlerehrung lesen Sie am Mittwoch in der gedruckten Ausgabe der Frankenberger Zeitung.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare