Zwei Verletzte bei Unfall nahe Römershausen

Verkehrsunfall bei Römershausen: Audi stieß gegen Schlepper

Unfallstelle: Bei dem Unfall wurde der Motorblock des Audi A 3 auseinandergerissen.

Römershausen. Ein tonnenschwerer landwirtschaftlicher Schlepper der Marke Case ist am Samstagmorgen bei Römershausen frontal mit einem dunkelgrauen Audi A 3 zusammengestoßen.

Bei dem Verkehrsunfall gegen 7.10 Uhr auf der Landesstraße 3073 zwischen Frankenberg und Gemünden wurden zwei Männer aus einem Ortsteil von Haina-Kloster verletzt – der Fahrer des Schleppers und auch der Fahrer des Audi.

Beide Fahrer stammen aus demselben Dorf, beide mussten mit Rettungswagen in das Frankenberger Krankenhaus eingeliefert werden, beide hatten einen Schutzengel: Sie erlitten nur leichte Verletzungen und konnten die Klinik nach ambulanter Behandlung noch am Samstag wieder verlassen. Den grauen Audi fuhr ein 25-Jähriger, das Alter des Schlepperfahrers gab die Polizei mit 40 Jahren an.

Nach Angaben der Beamten war der Audi-Fahrer mit seinem Wagen in Richtung Frankenberg unterwegs, als plötzlich ein Waschbär über die Straße lief. Beim vergeblichen Versuch, dem Tier auszuweichen, geriet der Audi aber auf die Gegenfahrbahn und prallte dort frontal mit dem landwirtschaftlichen Schlepper zusammen. „Der Unfall hätte viel schlimmer ausgehen können, vor allem für den Audi-Fahrer“, sagte ein Feuerwehrmann vor Ort. Der Waschbär war sofort tot.

Artikel aktualsiert um 15.15 Uhr.

An dem Schlepper entstand laut Polizei Totalschaden, an dem Audi wurde die komplette Front zerstört. Der Motorblock war komplett eingedrückt. Den Gesamtschaden bezifferten die Beamten mit rund 50.000 Euro. 20 Feuerwehrleute aus Römershausen und Halgehausen sicherten die Unfallstelle ab, streuten Öl und ausgelaufenen Treibstoff ab und übernahmen die Straßenreinigung. Die Einsatzleitung hatten die beiden Wehrführer Andreas Weller (Römershausen) und Frank Schneider (Halgehausen).

Unfall bei Römershausen: Audi prallt gegen Schlepper

Die Landesstraße war für die Bergungs- und Aufräumarbeiten zwischen den Ortschaften Römershausen und Mohnhausen für den Verkehr mehrere Stunden voll gesperrt. Der schwere landwirtschaftliche Traktor musste von einem anderen Schlepper abgeschleppt werden. Das Auto wurde von einem Bergungsdienst abtransportiert. (mjx)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion