Auestraße in Frankenberg nach Sanierung offiziell freigegeben

Frankenberg. Der Verkehr läuft zwar schon wieder seit einiger Zeit über die Auestraße in Frankenberg: Am Mittwoch wurde die Straße aber noch einmal offiziell übergeben.

Vertreter aus Politik und Wirtschaft schauten sich das Ergebnis, welches wegen schlechter Witterung fast sechs Monate länger als geplant auf sich warten ließ, an. Bürgermeister Rüdiger Heß berichtete, dass die grundhafte Erneuerung 1,025 Millionen Euro gekostet habe. Die Kosten teilen sich Stadt und Anlieger zu je 50 Prozent.

Die Erneuerung sei nötig gewesen, weil seit 40 Jahren kaum etwas an der Straße gemacht worden sei. Im Zentrum der Arbeiten stand neben dem Tiefbau (neue Wasserleitungen) auch die Verkehrsberuhigung durch das Anlegen von Pflanzeninseln. Außerdem wurden Parkbuchten geschaffen.

Der Frankenberger Bauamtsleiter Karsten Dittmar betonte, dass die Rettungswege für das anliegende DRK und die Feuerwehr „natürlich aufrecherhalten wurden“.

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare