Solarpark ist fristgerecht ab 1. August einsatzbereit

"Auf der Hänge" kann der Strom fließen

+
Der neue Solarpark bei Laisa ist fristgerecht einsatzbereit. Ans Netz soll er aber erst im September angeschlossen werden.Foto: Mark Adel

Battenberg-Laisa - Es ist geschafft: Der Solarpark bei Laisa steht und das fristgerecht zum 1. August. Für die Energiegenossenschaft Ederbergland keine große Überraschung: Die Erleichterung kam schon viel früher.

Die Idee für den Solarpark „Auf der Hänge“ in Laisa steht schon seit Oktober 2012. Damals legte die Bürgerenergiegenossenschaft Ederbergland (Begeb) die ersten Pläne vor. Nun ist auch der letzte Schritt getan und dies gerade noch rechtzeitig, um die Vorgaben des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG) zu erfüllen. Seit Mittwoch ist die Anlage fertig - zumindest so weit, dass die Einspeisevergütung durch das EEG in Anspruch genommen werden kann. Rechtsanwalt Dr. Fabio Longo aus Wettenberg überprüfte am Mittwoch die Anlage.

Die Erleichterung kam allerdings schon vor dreieinhalb Wochen, berichtet Rainer Zollner von der Begeb. Er ist auch Klimaschutzmanager der vier Kommunen im Oberen Edertal. Anfang Juli war klar, dass der Solarpark gebaut werden konnte. Alles andere sei komplett durchgeplant gewesen, berichtet er. Hans-Hermann Zacharias vom Investor Krug-Immobilien ist „hocherfreut“, dass alles noch vor dem 1. August, dem Stichtag für die Einspeisevergütung, fertiggestellt wurde.

Am Netz ist der Solarpark allerdings noch nicht, dies wird laut Zollner erst im September vollzogen.Theroetisch sei das aber schon möglich. Für die Einspeisevergütung sei dies aber nicht erforderlich. (ste)

Den ausführlichen Artikel finden Sie in der gedruckten Ausgabe der Frankenberger Zeitung am Freitag.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare