32. Kegel-Stadtmeisterschaft in Hatzfeld – Keglerball mit Siegerehrung

Augustat wirft 108 Holz

Siegerehrung: Abordnungen der Gewinner der Kegelclubs und die Einzelpreisträger nahmen die Pokale entgegen anlässlich der 32. Kegelstadtmeisterschaften der Stadt Hatzfeld. Fotos: R. Hartmann

Eifa. Ausrichter der Kegel-Stadtmeisterschaften der Stadt Hatzfeld war in diesem Jahr der Kegelclub Blaue Jungs aus Eifa. Jetzt fand der Keglerball zusammen mit der Siegerehrung im Dorfgemeinschaftshaus in Eifa statt. Insgesamt nahmen 16 Clubs mit 203 Keglern teil. 26 531 Holz wurden erzielt, davon 230 Neuner, 95 Kränze und 87 Pudel.

Pokale für die ersten Drei

Die Siegerehrung in den Einzel- und Mannschaftswertungen der Frauen und Männer nahmen im Laufe des Abends Wilhelm Specht und Karl-Heinz Damm vor. Es gab Einzelpokale jeweils für die Plätze ein bis drei. Der Erste Stadtrat von Hatzfeld Gerhard Kehrstein übergab die Wanderpokale an die Einzelsieger und Mannschaften.

Im Fraueneinzel siegte Ulla Augustat aus Holzhausen mit 108 Holz. Bei den Männern war Karl Kahlert aus Battenberg mit 120 Holz der überragende Gewinner. Die Mannschaftswertung der Frauen gewannen die KC Landeier aus Reddighausen mit 598 Holz, mit 13 Teilnehmerinnen und den meisten Kranzwertungen.

Bei den Männermannschaften gewann zum dritten Mal hintereinander der KC Blaue Jungs mit 659 Holz. Der Wanderpokal bleibt damit dauerhaft in Eifa. 620 Holz benötigte der Sieger der gemischten Kegelclubs, der KC Ohne Zwang. Zehn Holz Vorsprung reichten am Ende, um zu gewinnen. (Weitere Ergebnisse siehe Kasten).

Für das Unterhaltungsprogramm sorgte diesmal die Country Line Dance Gruppe aus Allendorf unter Leitung von Gudrun Ahrends, die verschiedene Tänze in Formation zu flotter Countrymusik zeigte.

Überraschungsgast

Als Überraschungsgast trat die Solo-Samba-Tänzerin Francisca Rocha auf. Sie tanzte in einem farbenprächtigen Kostüm zu südamerikanischer Samba-Musik und erhielt für ihren Auftritt viel Applaus.

Im Anschluss ging der Abend mit Tanzmusik weiter, und die Kegler feierten ausgiebig mit Sekt ihre Pokale.

Von Regina Hartmann

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare