Ehrungen beim TSV Viermünden/Schreufa

Auszeichnung für treuen Sportler Günter Dubbert

+
Günter Dubbert (links) wurde für 40 Jahre Mitgliedschaft im TSV Viermünden/Schreufa von Harald Rudolph geehrt.

Frankenberg - Viermünden - Fußball, Gymnastik, Tischtennis und Tennis - der TSV Viermünden/Schreufa bietet seinen 560 Mitgliedern ein breites Sportangebot. Während der Jahreshauptversammlung blickten die Sportler auf ein turbulentes wie erfolgreiches Jahr zurück. Auch 2014 wollen sie die Ärmel hochkrempeln.

Nicht nur sportliche Erfolge schreiben sich die Mitglieder des TSV Viermünden/Schreufa auf die Fahnen. Sie sind ebenso stolz auf die Projekte, die sie im vergangenen Jahr gestemmt haben, betonte Vereinschef Harald Rudolph während der Jahreshauptversammlung. Er berichtete von einem regen Vereinsjahr mit vielen Ereignissen. Dazu gehörten die Gründung der SG Eder im Juli, die Fertigstellung der Finnenlaufbahn auf dem Sportgelände und viele Veranstaltungen wie etwa das Jugendzeltlager im Juli und das Oktoberfest des Vereins. Beim „Tag des Fußballs“ wurden im August die Jugendmannschaften vorgestellt und kräftig um weiteren Nachwuchs geworben. Rudolph betonte auch, dass viele Jugendliche an Fortbildungen und Lehrgängen teilgenommen hätten und das Schiedsrichterwesen wieder gut aufgestellt sei.

Stolz auf erstes Jahr

Andreas Schmaler, Spartenleiter der Abteilung Fußball, berichtete von einer erfolgreichen ersten Saison der SG Eder. „Wir können stolz auf uns sein“, sagte er. Für das neue Jahr hat er sich vorgenommen, die zweite Mannschaft in der A-Liga­ und die erste Mannschaft in der Kreisoberliga zu etablieren. Auch die Jugendspieler lägen ihm am Herzen, diese sollten weiter integriert werden.

Michael Brosig berichtete vom Jugendfußball. In der Saison 2012/2013 spielten insgesamt 180 Jugendliche in 18 Mannschaften, in der darauffolgenden 190 Jugendliche in 15 Mannschaften. Für 2014 hat sich die Jugendfußballabteilung wieder einiges vorgenommen: Im Sommer soll erneut ein Jugendzeltlager stattfinden und zum „Tag des Fußballs“ soll es wieder eine Veranstaltung geben.

Auch in den anderen Abteilungen des Vereins fand ein reger Sportbetrieb statt. Die 34 Mitglieder der Abteilung Gymnastik beschäftigten sich hauptsächlich mit Steppaerobic und Bauch-Beine-Po-Sport. Momentan gönnen sich die Mitglieder eine Winterpause, Mitte Januar soll es jedoch weitergehen. Die Tennisspieler wollen auch im neuen Jahr wieder eine Damen- und eine Herrenmannschaft melden. Erklärtes Ziel der 80 Mitglieder ist es, neue Mitglieder zu gewinnen. Und beim Tischtennis sind zurzeit vier Jugend- und vier Seniorenmannschaften gemeldet. „Ohne unsere Mitglieder ist das alles nicht möglich“, betonte Harald Rudolph. „Nur gemeinsam können wir Erfolge für den Verein einfahren.“

Anschließend wurde Günter Dubbert für 40 Jahre Vereinsmitgliedschaft mit der silbernen Ehrennadel belohnt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare