Auto brennt aus: Kabelbrand vermutlich die Ursache

Dodenau. Ein 41-Jähriger hat in der Nacht in seinem stehenden Auto gesessen und Musik gehört. Plötzlich fing der Wagen Feuer.

Nach Angaben der Frankenberger Polizei kam der 41-jährige Autobesitzer am frühen Sonntagmorgen gegen 3.30 Uhr zu Fuß von einem Kneipenbesuch nach Hause. Der Mann ging aber nicht gleich ins Haus, sondern setzte sich im Sonnenweg noch in seinen älteren Renault, um etwas Musik zu hören. Dazu schaltete er Zündung und Autoradio ein.

Kurze Zeit später stieg Rauch aus dem Motorraum auf und die Front des Fahrzeugs geriet in Brand. Der 41-Jährige brachte sich in Sicherheit und verständigte die Feuerwehr. Die Kameraden aus Battenberg rückten wenig später aus und löschten den Brand.

Am Auto entstand dennoch Totalschaden - der etwa 20 Jahre alte Renault 21 hatte laut Polizei noch einen Wert von etwa 300 Euro.

Wie ein Beamter der Frankenberger Polizeistation am Sonntagmorgen sagte, sei vermutlich ein Kabelbrand die Ursache des Feuers. Hinweise auf eine Straftat lägen nicht vor. Der 41-Jährige blieb bei dem Vorfall ebenso wie die eingesetzten Feuerwehrleute unverletzt. (nh/jun) Quelle: www.112-magazin.de

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare