Zeuge gab entscheidenden Hinweis

Auto fuhr gegen Rettungswagen – Fahrer setzte Fahrt fort

Archivfoto: Symbolbild

Bromskirchen. Ein Autofahrer fuhr gegen geöffnete Tür eines Rettungswagens in Bromskirchen - eigener Außenspiegel riss ab.

Wie die Polizei mitteilte, waren die Sanitäter am Montagmittag zu einem medizinischen Notfall gerufen worden und parkten daher an der Hauptstraße.

Der 42-jährige Autofahrer war auf dem Weg von Hallenberg nach Allendorf. Er fuhr beim Vorbeifahren gegen eine geöffnete Seitentür und riss dabei laut Polizei den eigenen Außenspiegel ab.

Der Hallenberger entfernte sich von der Unfallstelle, doch dank eines aufmerksamen Zeugen konnte er danach schnell ermittelt werden.

Am Rettungswagen entstand ein Schaden von 100 Euro am Auto des Mannes ein Schaden von 250 Euro, schätzt die Polizei. (mia)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion