Battenberg

Auto kippt nach Zusammenstoß auf die Seite

- Battenberg (da). Ein Überholvorgang in Battenberg endete am Dienstagvormittag mit einem Unfall: Passanten stellten einen umgestürzten Kleinwagen zurück auf die vier Räder, um die Fahrerin zu befreien.

Den Angaben der Frankenberger Polizei zufolge befuhr eine 61-jährige Battenbergerin mit ihrem Kleinbus die Marburger Straße vom Hänsel-und-Gretel-Brunnen in Richtung Burgberghalle. In Höhe des DRK-Kindergartens hielt sie an, um verkehrswidrig nach links auf einen Parkplatz entgegengesetzt der Fahrtrichtung zu fahren.

Die dahinter fahrende Frau, eine 49-jährige Battenbergerin, wollte in jenem Moment an dem Kleinbus vorbeifahren, als dessen Fahrerin mit dem Abbiegevorgang begann. Beide Fahrzeuge stießen zusammen. Der Chevrolet der 49-Jährigen wurde gegen einen parkenden Wagen geschoben und kippte auf die Beifahrerseite.

Weil die Frau zunächst als eingeklemmt galt, alarmierte die Leitstelle außer Notarzt und Rettungswagen auch die Battenberger Feuerwehr. Als die Retter eintrafen, hatten Fußgänger den Kleinwagen bereits auf die Räder gekippt, die Frau konnte selbst aussteigen. Sie wurde verletzt ins Krankenhaus gebracht, die 61-Jährige kam mit dem Schrecken davon. Den Schaden an den drei Fahrzeugen beziffert die Polizei auf insgesamt 15.000 Euro.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare