Zwischen Fritzlar und Bad Wildungen

Auto kollidierte bei Ungedanken mit Zug - 100.000 Euro Schaden

Ungedanken. Auf der Bahnstrecke zwischen Fritzlar und Bad Wildungen ist ein Autofahrer bei dem Zusammenprall seines Wagens mit einem Zug der Kurhessenbahn verletzt worden.

Der 39-jährige Mann aus Kassel wollte laut Polizei mit seinem Wagen einen unbeschrankten Bahnübergang nahe Ungedanken überqueren. Nach bisherigen Ermittlungen hat er dabei die herannahende Bahn nicht bemerkt.

Der Triebwagenführer der KHB erkannte die Situation, gab einen Achtungspfiff ab und leitete eine Schnellbremsung ein. Den Zusammenstoß mit dem Auto konnte er aber nicht mehr verhindern. Das Triebfahrzeug erfasst den Wagen des 39-Jährigen, dieser schleuderte etwa 20 Meter neben die Gleise.

Der Mann wurde mit leichten Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht. Von den wenigen Fahrgästen im Zug wurde niemand verletzt. Sie wurden mit Taxen weiter befördert.

Am Zug entstand ein Schaden von etwa 70.000 Euro, am Auto von etwa 30.000 Euro. Die Bahnstrecke war von 14.15 Uhr bis 15.40 Uhr voll gesperrt. Zwei Züge hatten insgesamt 112 Minuten Verspätung.

Quelle: HNA

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion