Auto kracht in Taxi: Drei Schwerverletzte

Haine. Beim Zusammenstoß eines Autos mit einem Taxi sind am Samstagabend gegen 23 Uhr drei Menschen schwer verletzt worden. Wie die Frankenberger Polizei berichtete, fuhr der 44 Jahre alte Taxi-Fahrer auf der Bundesstraße 253 von Allendorf kommend in Richtung Röddenau.

Hinter ihm fuhr ein 23-Jähriger aus einem Battenberger Ortsteil. In Höhe des alten Bahnhofs bei Haine bremste der Taxi-Fahrer stark ab, um in einem Schotterweg links neben der Straße zu wenden. Der nachfolgende Fahrer bemerkte dieses Manöver offenbar zu spät und wollte nach links ausweichen. In diesem Moment aber setzte der Taxi-Fahrer zum Einbiegen in den Schotterweg an - der Wagen krachte dem Taxi in die linke Seite. Beide Autos kamen durch den Zusammenstoß von der Straße ab und landeten auf einer Grünfläche.

Die beiden Fahrer sowie ein 22 Jahre alter Beifahrer im Auto des 23-Jährigen erlitten schwere Verletzungen und wurden nach der Erstversorgung durch Notarzt und Rettungsassistenten in umliegende Krankenhaus eingeliefert. Lebensgefahr besteht bei keinem der Männer.

Während der Taxi-Fahrer der Polizei gegenüber angab, rechtzeitig vor dem Wendemanöver den Blinker gesetzt zu haben, gab der Fahrer des zweiten Autos zu Protokoll, keinen Blinker gesehen zu haben. „Die Ermittlungen hierzu dauern an“, sagte ein Polizeibeamten am Sonntag.

Den Gesamtschaden an beiden Fahrzeugen bezifferte die Polizei auf 18.000 Euro. (nh/off)

112-magazin.de

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion