Auto prallte gegen Sattelzug: 32-Jähriger schwer verletzt

Total zertört: Dieser schwarze Audi prallte mit einem Sattelzug zusammen. Foto:  Koelschtzky

Todenhausen. Ungebremst ist ein Auto am Montagabend in der Ortseinfahrt Todenhausen in einen entgegen kommenden Sattelzug gefahren. Der Pkw-Fahrer wurde schwer verletz, der Lkw-Fahrer wurde mit einem Schock und leichten Verletzungen ins Klinikum gebracht.

Der schwarze Audi war aus Richtung Marburg kommend in der Ortseingangskurve von Todenhausen auf die Gegenfahrbahn geraten und mit einen entgegenkommenden Sattelzug zusammengeprallt.

Dieser hat nach Erkenntnissen der Polizei die Geschwindigkeitsbegrenzung eingehalten und keinen Anteil an der Unfallschuld. Der Audi landete auf dem gegenüber liegenden Bürgersteig, der 32-Jährige Fahrer aus dem Landkreis Waldeck-Frankenberg wurde schwer verletzt ins Marburger Universitätsklinikum gebracht. Der Fahrer des Tanklastzuges, der sich auf einer Leerfahrt befand, wurde leicht verletzt und erlitt einen Schock. Auch er wurde ins Klinikum gebracht.

Wegen Bergungsarbeiten war die Bundesstraße 252 für eineinhalb Stunden komplett gesperrt. 30 Feuerwehrleute der Wehren aus Wetter, Amönau, Todenhausen und Niederwetter nahmen ausgelaufene Betriebsstoffe wie Öl, Diesel und Bremsflüssigkeit auf.

Anschließend legten sie an dem Sattelzug das von verbeultem Blech blockierte Vorderrad wieder frei, so dass er von der Fahrbahn auf den Seitenstreifen gefahren werden konnte. Gegen 23 Uhr konnte der Verkehr wieder fließen. (ky)

Auf Rücksicht auf die Opfer und ihre Angehörigen haben wir die Kommentarfunktion dieses Artikels gesperrt.

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion