Auto landete auf dem Dach: Fahrerin eingeklemmt

+
Eingeklemmt: Die Fahrerin eines Kleinwagens kam zwischen Römershausen und Haubern von der Straße ab.

Friedrichshausen. Schwer verletzt wurde eine 38-jährige Frau aus Kirchhain bei einem Verkehrsunfall, der sich am Mittwoch gegen 11.20 Uhr auf der Landesstraße zwischen Römershausen und Friedrichshausen ereignete. Feuerwehrleute befreiten die Frau mit der Rettungsschere aus dem Wrack ihres Wagens.

Nach Angaben der Polizei war die Frau mit ihrem VW Golf unterwegs in Richtung Frankenberg. In einer langgezogenen, abschüssigen Rechtskurve kam der ältere VW Golf aus nach ungeklärten Gründen nach rechts von der Fahrbahn ab. Bei leichtem Regen war die Fahrbahn rutschig. Die Polizei vermutet nicht angepasste Geschwindigkeit. Das Auto pflügte durch den Graben, prallte gegen ein Betonrohr, überschlug sich und blieb mit dem Dach auf einem Acker liegen.

Die Fahrerin, die allein im Auto war, wurde durch den Aufprall in ihrem Wagen eingeklemmt. Sie hing im Sicherheitsgurt. Da sich die Türen des Autos nicht öffnen ließen, forderte die Leitstelle die Feuerwehr an. Unter der Leitung des stellvertretenden Stadtbrandinspektors Jörg Paulus rückten zwölf Feuerwehrleute aus Frankenberg und Friedrichshausen mit drei Fahrzeugen an. Zwischenzeitlich hatte der Rettungsdienst die verletzte Frau bereits durch die Heckklappe erreicht und versorgt. „Die Frau war ansprechbar“, sagte Jörg Paulus. Mit dem Rettungswagen wurde die 38-Jährige ins Frankenberger Krankenhaus gebracht. An ihrem Auto im geschätzten Restwert von 2500 Euro entstand Totalschaden. (off)

Weitere Infos im Laufe des Tages hier auf hna.de und am Donnerstag in der gedruckten Ausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine

Fotos: Mit Auto überschlagen: Fahrerin eingeklemmt

Mit Auto überschlagen: Fahrerin eingeklemmt

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion