Autofahrer ohne Führerschein, alkoholisiert und unter Drogeneinfluss unterwegs

Münden/Lichtenfels. Einer Streife der Frankenberger Polizei fiel am Dienstag gegen 23.15 Uhr ein Opel Astra auf, dessen Fahrer mit hohem Tempo von Dalwigksthal nach Münden fuhr. Am dortigen Ortseingang parkte der Fahrer den Wagen ein.

Die Polizisten kontrollierten den jungen Mann am Steuer. Der 26-Jährige aus einem Lichtenfelser Stadtteil sagte den Polizisten sofort, er sei „kein Pkw-Fahrer“ – als die Beamten die Bedeutung dieser Äußerung hinterfragten, erklärte der Opelfahrer, keinen Führerschein zu besitzen.

Bei der Kontrolle stellte sich zudem heraus, dass der Lichtenfelser Alkohol getrunken hatte, was ein Atemalkoholtest bestätigte. Angesprochen auf seine geweiteten Pupillen, räumte der 26-Jährige zudem ein, auch Amphetamine zu sich genommen zu haben.

Die Polizisten brachten den Fahrer ins Kreiskrankenhaus nach Frankenberg, wo ein Arzt die angeordnete Blutprobe durchführte. Gegen den 26-Jährigen erging Strafanzeigen wegen Fahrens unter Alkohol- und Drogeneinfluss sowie wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis.

Verantworten muss sich auch die 36-jährige Lebensgefährtin des Mannes und Besitzerin des Wagens, weil sie die Fahrt ihres Partners zugelassen hatte.

www.112-magazin.de

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare