Autohändler fahndet bei Facebook nach Autodieb

Frankenberg. Während die Justizminister noch über die öffentliche Fahndung in sozialen Netzwerken diskutieren, hat ein einheimischer Autohändler am Dienstag Fotos eines ihm gestohlenen Wagens im Netz veröffentlicht.

„HILFE wer hat was gesehen?“, heißt es in dem begleitenden Text. Die Frankenberger Polizei bestätigte am Dienstagabend den auch bei den Ermittlern angezeigten Diebstahl des Wagens. Demnach wurde der silbergraue Opel Astra Caravan 1,9 CDTi „Edition Plus“ in der Zeit zwischen Dienstag, 0 Uhr, und Dienstagmittag, 12.30 Uhr, vom einem Platz für Gebrauchtwagen in der Siegener Straße gestohlen.

Wie der Dienstgruppenleiter der Polizei berichtete, waren an dem Fahrzeug im Wert von rund 12.500 Euro keine Kennzeichen angebracht. Es seien aber im selben Zeitraum in Frankenberg keine Kennzeichen von einem anderen Fahrzeug gestohlen worden. Am Tatort seien keine Spuren gefunden worden, die darauf hindeuteten, dass der Kombi auf einen Anhänger gezogen wurde. Vielmehr glaubt die Polizei, dass das Auto aufgebrochen und kurzgeschlossen wurde.

Der im Juli 2007 erstmals zugelassene Wagen hat einen Kilometerstand von 86.600. Das Fahrzeug verfügt laut Polizei über zahlreiche Extras, unter anderem ein fest eingebautes Navi, Alufelgen und ein Sportfahrwerk. Bislang liegen den Ermittlern keinerlei Hinweise auf einen Tatverdächtigen vor. Wer im genannten Zeitraum etwas Verdächtiges beobachtet hat und Angaben machen kann, meldet sich bei der Frankenberger Polizei unter der Rufnummer 06451/7203-0.

www.112-magazin.de

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare