Autohaus Biebighäuser an neuen Besitzer verkauft

Wechsel in der Geschäftsführung: Kurt Biebighäuser (links) übergab das Autohaus Biebighäuser an den neuen Autohaus-Chef Carsten Elsemann. Im Hintergrund ein Opel-Oldtimer. Foto:  mjx

Battenberg. Der Battenberger Kurt Biebighäuser hat sein traditionsreiches Autohaus Biebighäuser rückwirkend zum 1. September 2014 an Carsten Elsemann aus Bad Endbach überschrieben - einschließlich der dazugehörenden Immobilien.

Im Marburg-Biedenkopfer Hinterland betreibt der 38-jährige Carsten Elsemann bereits das Autohaus Bad Endbach. Das Unternehmen in Battenberg wird unter dem neuen Besitzer auch in Zukunft unter dem im oberen Edertal verwurzelten Namen „Autohaus Biebighäuser“ firmieren.

„Ich bin mir sicher, dass das Autohaus und seine 30 Mitarbeiter bei Carsten Elsemann in Zukunft in guten Händen sind und dass die Firma in meinem Sinne weitergeführt wird“, sagte Kurt Biebighäuser am Dienstag in einer Pressekonferenz. Er ist nun schon seit 58 Jahren in dem Unternehmen tätig.

Bei Mitarbeitern und Kunden habe es wegen der Zukunft des Opel-Autohauses zuletzt eine große nervliche Belastung gegeben, begründete Kurt Biebighäuser die Übergabe seines Unternehmens - er wird in zwei Monaten 75 Jahre alt. Dabei erinnerte er daran, dass immer geplant gewesen sei, die Fortführung des Autohauses in die Hände seines Neffen und designierten Nachfolgers Eckhard Burk zu legen.

Eckhard Burk war auch Geschäftsführer des Autohauses Biebighäuser, er verstarb nach kurzer schwerer Krankheit am 15. März dieses Jahres. „Eckhard Burk wäre der optimale Nachfolger gewesen, da hat uns der liebe Gott einen Strich durch die Rechnung gemacht.“ (mjx)

Was der Verkauf für Kunden und Mitarbeiter bedeutet, lesen Sie in der gedruckten Mittwochsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine.

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare