Autorenlesung in Buchhandlung Jakobi: Hilberg stellte sein erstes Buch vor

+
Kriminelle Machenschaften im Netz: Autor Heinz-W. Hilberg (links) beschäftigt sich in seinem Buch mit Cyber-Terrorismus und deren Auswirkungen, Buchhandlungsleiterin Inge Jakobi lud zur ersten Autorenlesung des Jahres in Frankenberg ein.

Frankenberg. Verschwörungstheorien von Hackern und Cyber-Kriegern, die mit Viren-Attacken weltweit für Chaos sorgen, waren Inhalt einer Autorenlesung von Heinz- W. Hilberg in der Buchhandlung Jakobi in Frankenberg.

Der 56-jährige Familienvater, der gemeinsam mit seiner Ehefrau und drei Söhnen in Edertal-Bringhausen wohnt, stellte sein erstes Buch „www.abhängig.net - Wie viel Macht hast du noch?“ vor. Darin macht er sich Gedanken über die zunehmenden Angriffe von Computerspezialisten, die riesige wirtschaftliche und strukturell existenzielle Probleme auf der ganzen Welt nach sich ziehen.

Was wäre wenn – beispielsweise die Hersteller von Sicherheitsprogrammen ständig neue bedrohliche Viren verbreiten lassen, um ihre eigenen Systeme gewinnbringend zu veräußern?

Auch andere kriminelle Machenschaften wie Industriesabotage oder militärische Spionage sowie ein groß angelegter Cyber-Angriff auf Europa gehören zu den Szenarien, die Autor Hilberg, eingebettet in einen spannenden Krimi, in seinem ersten veröffentlichten Buch beschreibt.

Mehr lesen Sie in der gedruckten Dienstagsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine.

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare