Alleinunfall

Toyota kracht gegen Baum: Fahrerin schwer verletzt

+
Eine 21-jährige Frau ist bei Bromskirchen mit ihrem Toyota in der Nacht zu Sonntag von der Straße abgekommen und gegen einen Baum geprallt. Dabei wurde sie schwer verletzt.

Eine 21-jährige Frau ist bei Bromskirchen mit ihrem Toyota in der Nacht zu Sonntag von der Straße abgekommen und gegen einen Baum geprallt. Dabei wurde sie schwer verletzt.

Mit Blaulicht und Martinshorn ist am frühen Sonntagmorgen eine 21 Jahre alte Frau aus Bromskirchen mit schweren Verletzungen in das Klinikum nach Marburg verlegt worden - vorausgegangen war ein Alleinunfall auf der Bundesstraße 236 bei Bromskirchen.

Wie die Polizei auf Nachfrage mitteilt, ereignete sich der Unfall gegen 1.30 Uhr, als die junge Frau mit ihrem Toyota Corolla von Bromskirchen in Richtung Allendorf (Eder) unterwegs war. Aus bislang ungeklärte Ursache kam die 21-Jährige auf gerader Strecke nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einem Straßenbaum.

Verkehrsteilnehmer setzten den Notruf bei der Leitstelle Waldeck-Frankenberg ab, umgehend wurde ein Notarzt, eine Polizeistreife und ein Rettungswagen zur Unfallstelle beordert. Nach der medizinischen Erstversorgung konnte die schwerverletzte Frau in die Klinik nach Marburg transportiert werden.

Ebenfalls alarmiert wurde die Freiwillige Feuerwehr Bromskirchen um ausgelaufene Betriebsstoffe abzustreuen und das kontaminierte Material aufzunehmen. Weitere Maßnahmen bestanden in der Ausleuchtung der Einsatzstelle, sowie Reinigungsarbeiten auf der Bundesstraße.

Den Sachschaden an dem grauen Toyota gibt die Polizei mit 3000 Euro an.

Quelle: 112-magazin.de

Auf der B451 zwischen Witzenhausen und Hundelshausen hat sich vor kurzem ebenfalls ein schwerer Unfall ereignet. Dabei wurden zwei Personen schwer verletzt.

Ein Auto ist bei einemUnfall nahe Fritzlar über Bahngleise und einen Radweg geflogen und ist nach einem Überschlag auf einem Feld gelandet: Die Fahrerin wurde schwer verletzt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion