Glatte Fahrbahn – Fahrer unverletzt – B 253 mehrere Stunden komplett gesperrt

Laster rutschte in Graben

Dainrode. Ein Lastwagen ist am Donnerstag Nachmittag auf der Bundesstraße 253 zwischen Dainrode und Löhlbach von der glatten Fahrbahn abgekommen und in den Graben gerutscht.

Der 43 Jahre alte Fahrer blieb dabei unverletzt, an seiner Zugmaschine entstand jedoch vermutlich ein Totalschaden.

Lkw-Unfall bei Dainrode - Bundesstraße gesperrt

Am Unfallort zwischen den Abzweigungen nach Frankenau und Haina waren Polizei und Feuerwehr im Einsatz. Die B 253 wurde zwischen Geismar und Löhlbach weiträumig für mehrere Stunden komplett gesperrt. Der Verkehr wurde umgeleitet.

„Ich befuhr gegen 16 Uhr die Bundesstraße, als die Fahrbahn plötzlich sehr rutschig wurde“, berichtete der Berliner Lkw-Fahrer der HNA. Innerhalb von Sekunden habe er die Kontrolle über seinen Lkw verloren und sei im Graben gelandet. Er sei froh, mit dem Leben davon gekommen zu sein.

Durch den Unfall platzte außerdem der Tank des Lkw auf. Mehrere Dutzend Liter Diesel ergossen sich auf die Straße. Die Feuerwehr setzte Bindemittel ein, um weitere Umweltschäden zu verhindern. Gegen 19.15 Uhr erreichte ein Spezialkran aus Marburg die Unfallstelle. Nach etwa einer halben Stunde gelang es, das Unfallfahrzeug aus dem Graben zu ziehen. Die Zugmaschine wurde auf einem nahegelegenen Parkplatz abgestellt, der Auflieger sollte nach Frankenberg gebracht werden.

Insgesamt entstand nach ersten Schätzungen ein Schaden von etwa 60 000 Euro. Die Vollsperrung der B 253 dauerte bis 20 Uhr an. Ein Streufahrzeug der Straßenmeisterei sollte vorher den Streckenabschnitt noch einmal gesondert mit Salz streuen. Gegen den Fahrer wird es laut Auskunft der Polizei vermutlich kein Ermittlungsverfahren geben.

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare