Bahnunfall bei Viermünden: Zeugen gesucht

Viermünden. Nach dem Zusammenstoß mit einem Zug am Sonntagabend in Viermünden sucht die Polizei weitere Zeugen. Bei diesem Unfall hatte eine 87-Jährige aus Viermünden einen Schutzengel der besonderen Art.

Aus bisher noch ungeklärter Ursache kollidierte die Frau mit ihrem Pkw gegen 18.20 Uhr auf dem Bahnübergang mit der in Richtung Frankenberg fahrenden Regionalbahn. Die Rentnerin blieb unverletzt.

Der Zug hielt zunächst am Viermündener Bahnübergang. Um die Fahrt fortzusetzen, wurde der Bahnübergang durch das Zugpersonal gesichert. Die Sicherung von Bahnübergängen durch Zugpersonal ist für diesen Streckenabschnitt, der lediglich an Sonn- und Feiertagen befahren wird, ein durch das Eisenbahnbundesamt genehmigtes Verfahren.

Archiv-Video vom Unfall

Nach weiteren Zeugenaussagen sei die Frau plötzlich mit ihrem Fahrzeug aufgetaucht und auf den Übergang gefahren. Wie es trotz der Sicherungsmaßnahmen zu dem Unfall kommen konnte, bleibt Gegenstand der Ermittlungen.

Bilder vom Unfallort

Viermünden: Auto von Zug erfasst

Hinweise an die Bundespolizeiinspektion Kassel, 0561/81616-0.

www.bundespolizei.de

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare