Freilichbühne in Bromskirchen

Balu und Mogli zu Gast im Kindergarten

+

Bromskirchen - Einen Überraschungsbesuch sollten die Vorschulkindern aus der Bromskirchener Kindertagesstätte erleben - und der machte seinem Namen alle Ehre.

Denn überrascht schauten die Jungen und Mädchen als plötzlich Balu, der Bär mit seinem Menschenfreund Mogli von der Hallenberger Freilichtbühne in ihrer Turnhalle stand.

Große Augen und ein bisschen Schüchternheit machten sich breit, doch mit seinem überaus lustigen Wesen brach Balu schon bald das Eis und weckte die Neugier der Fünf- und Sechsjährigen wecken. 18 Augenpaare waren gebannt auf die beiden Dschungelbewohner gerichtet und fixierten den dicken Bauch, die schwarze Nase und den kleinen Strohhut.

Und als Balu zu erzählen begann, dass er im echten Leben Bruno Mütze heißt und nur für die Hallenberger Freilichtbühne in das Balu-Kostüm steigt, war ihm alle Aufmerksamkeit gewiss. Gemeinsam mit Mogli, der eigentlich Louis Stöber heißt, plauderte er aus dem Nähkästchen. Sie erzählten, wie viel Spaß es ihnen bereitet, auf der Freilichtbühne mitzuspielen und vom spannenden Casting für das „Dschungelbuch“. Die Kinder erfuhren auch, dass Bruno Mütze überrascht war, als er die Hauptrolle erhielt, denn er spielt in diesem Jahr zum ersten Mal auf der Freilichtbühne mit.

Der zwölfjährige Louis ist bereits seit vier Jahren mit von der Partie. Er erzählte den Kindern, warum er sein Hobby so toll findet: Es sei immer viel los und hinter der Bühne herrsche eine gute Stimmung. Die beiden Hauptdarsteller berichteten den Kindern, dass sie dieses Jahr schon sechsmal vom Regen überrascht wurden, und trotzdem mit all den anderen Dschungelbuch-Akteuren weiterspielten.

Nachdem die beiden Hauptakteure mit Fragen gelöchert worden waren, kamen die Vorschulkinder in den Genuss einer kleinen Kostprobe. Nur für sie sangen Balu und Mogli ihr Lieblingslied, den Gute-Laune-Ohrwurm „Versuch‘s mal mit Gemütlichkeit“.

Nach knapp einer Stunde mit den beiden Dschungelhelden bedankten sich die Kinder mit einem Dschungel-Leckereien-Paket. Und es war deutlich zu spüren, dass die Vorfreude geweckt war, denn bereits in der gleichen Woche sollte es ein Wiedersehen mit Balu und Mogli geben. Der Besuch der Freilichtbühne in Hallenberg stand auf dem Programm und nun konnten die Jungen und Mädchen es kaum erwarten, Balu und Mogli im Dschungel tanzen zu sehen, und all die anderen Tiere zu entdecken, von denen ihre Besucher erzählt hatten. (r)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare