Feuerwehr Burgwald

Bambini-Wehr sichert den Nachwuchs

+
Bürgermeister Lothar Koch, Wehrführer Torsten Queißer (von rechts) und Vorsitzender Francisco Ayora Escandell beförderten die Feuerwehrleute Nando Porsch, Britta Pauly, Kevin Jantzen und Daniel Ayora Escandell (von links).Fotos: Katharina Beule

Burgwald - Die Mitglieder der Burgwalder Feuerwehr haben Bilanz gezogen: ein ruhiges Jahr mit nur acht Einsätzen liegt hinter den Brandschützern. Neben dem Jahresrückblick standen Ehrungen und Beförderungen im Mittelpunkt der Hauptversammlung.

Hinter den Brandschützern aus Burgwald liegt ein ruhiges Jahr, berichtete Wehrführer Torsten Queißer. Im vergangenen Jahr rückten die 30 Mitglieder der Einsatzabteilung zu insgesamt acht Einsätzen aus und nahmen an mehreren Übungen teil, unter anderem an der Großübung in Ernsthausen. Zudem veranstalteten sie gemeinsam mit der Feuerwehr aus Haine im April die Brandschutzerziehung im Kindergarten. Auch die Geselligkeit kam nicht zu kurz. So gab es wieder einen Familienwandertag, die Mitglieder nahmen am Burgwaldcup teil und besuchten Feste befreundeter Wehren.

Vorsitzender Francisco Ayora Escandell freute sich besonders über die Bambini-Feuerwehr, die im vergangenen Jahr ins Leben gerufen wurde. „Das ist eine schöne Sache für unsere Wehr und hilft uns, Nachwuchs zu gewinnen“, sagte er.

Die acht Kinder aus Wiesenfeld und Burgwald treffen sich einmal im Monat und basteln gemeinsam mit den vier Betreuern. Leiter Ronny Münch berichtete zudem von einem Erste-Hilfe Kurs, an dem die Bambinis im Alter von 6 bis 10 Jahren teilnahmen.

von Katharina Beule

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare