Battenberg:

Bankraub: Noch keine heiße Spur

- Battenberg (jos). Nach dem bewaffneten Überfall auf die Battenberger Sparkasse am Donnerstagmorgen ist der Bankräuber weiterhin flüchtig.

„Die Kollegen ermitteln weiter“, erklärte Polizeisprecher Volker König am Freitagnachmittag auf WLZ-FZ-Nachfrage. Einige Hinweise aus der Bevölkerung seien zwar bei der Polizei eingegangen. Eine heiße Spur zu dem Täter hätten die Ermittler aber bislang noch nicht, sagte König.

Unter anderem mit einem Foto aus einer Überwachungskamera fahndet die Kriminalpolizei nach dem Bankräuber, von dem eine recht genaue Beschreibung vorliegt: Er soll 18 bis 30 Jahre alt und 165 bis 170 Zentimeter klein sein. Der Räuber ist schlank und trägt die Haare kurz. Bei dem Überfall hat er Hochdeutsch ohne Akzent gesprochen. Bekleidet war er mit einer ¾-langen, khakifarbenen Hose, dunklen Socken, weißen Turnschuhen und mit einer dunklen Regen- oder Sportjacke. Auf dem Kopf trug er ein beigefarbenes Basecap, das Gesicht war mit einem schwarzen Tuch vermummt. Über die Höhe der Beute werde die Polizei keine Angaben machen, sagte König.

Hinweise bitte an die Kriminalpolizei in Korbach, Telefon 05631/971-0, oder an jede andere Polizeidienststelle.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare