Basketball-Profis vom BC Marburg trainieren mit Rosenthaler Schülern

Rosenthal. Besondere Trainingseinheit für die Schüler der Basketball-AG an der Rosenthaler Schulgemeinschaft: Trainer Patrick Unger vom Damen-Bundesligisten BC Marburg war mit drei Spielerinnen nach Rosenthal gekommen.

Wenn 25 Kinder ihren Basketball auf den Boden prellen, versteht man sein eigenes Wort nicht mehr. Deshalb verabredet Trainer Patrick Unger mit seinem Team: „Wenn ich pfeife, heißt das: Alle halten ihren Ball fest.“ Sein Team - das sind diesmal die Schüler der Basketball-AG, an der Schüler der Nicolaus-Hilgermann-Schule und der Karl-Preising-Schule aus Rosenthal teilnehmen. Und die schenken dem Basketball-Trainer des Damen-Bundesligisten BC Marburg volle Aufmerksamkeit.

Mit dabei sind auch die drei US-Spielerinnen seiner Mannschaft: Emiko Smith (23), Tonisha Baker (22) und Kellindra Zackery (26). Innerhalb einer Stunde bekommen die Grundschüler eine besondere Trainingseinheit, bei der es vor allem um Spaß geht.

Das regelmäßige AG-Training der Lehrer Jonas Kessler und Julia Schwick zahlt sich aus. Ein Mal die Woche wird trainiert. Der Kontakt zu den Profis kam über eine Lehrerin der Schule zustande, deren Mann als Physiotherapeut für die Marburger Bundesligaspielerinnen tätig ist.

Patrick Unger, der vor seinem Start als Trainer der Damenmannschaft im Januar 2013 als Jugendkoordinator im Verein tätig war, will mit Schulbesuchen den Basketball populärer machen. „Ich möchte die Kinder auch mal mit anderen Sportarten vertraut machen als Fußball“, sagt er. (ali)

Was die Rosenthaler Schüler von den Profis gelernt haben, lesen Sie in der gedruckten Sonntagsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare