Festausschuss für das Maifest 2021 gewählt

TSV Dodenau: Rasenplatz soll im Herbst fertig sein

+
Vereinsvorsitzende und Festausschuss: (von links) Die Vereinsvorsitzenden Klaus-Peter Müller und Uwe Siebott mit dem Festausschuss für das Maifest 2021. Sascha Graw, Christoph Naumann, Ulrich Pfeiffer, Robin Kroh, Timo Winter und Dennis Hoefert.

Der TSV Dodenau hat für 2020 ein großes Ziel: Die Fertigstellung und Einweihung des neuen Naturrasenplatzes.

Über das, was bisher geleistet wurde, und die weiteren Schritte zur Fertigstellung berichteten die beiden Vorsitzenden Klaus-Peter Müller und Uwe Siebott in der Jahreshauptversammlung am Samstagabend.

Bevor Uwe Siebott in seinen „Baubericht“ einstieg sagte er: „Um Gerüchte auszuräumen, dies gleich vorweg: Der TSV ist nicht pleite, die Finanzierung steht.“

Rasenplatz ist größtes Projekt der Vereinsgeschichte

Der neue Rasenplatz sei das größte Projekt in der Vereinsgeschichte. Zusammen mit Hartplatz und Vereinsheim soll die Sportanlage ein „Schmuckstück“ werden. Siebott sieht den Rasenplatz auch als Zukunftssicherung des Vereins, weil lieber auf Rasen als auf Hartplatz gespielt wird und somit junge Spieler gehalten und auswärtige Spieler damit geworben werden könnten.

Rasenplatz soll im Herbst 2020 eingeweiht werden

Laut Siebott sind bisher Kosten von 205.000 Euro angefallen. Mit noch zu erwarteten 72.000 Euro stehe die abgesicherte Gesamtsumme von 282.000 Euro. Mehrkosten seien – wie bereits berichtet – durch unerwartet hartes Gestein, den zunächst nicht geplanten Bau von Zisternen sowie für einen Zaun entstanden. Siebott: „Unser Ziel ist es, im März/April die Bauarbeiten wieder aufzunehmen und unseren neuen Rasenplatz im Herbst 2020 einzuweihen.“

Dritter Schiedsrichter in Ausbildung

Eine schwierige Situation bei den Nachwuchskicker zeigte Bernd Bergener auf: „Mit sieben Vereinen aus elf Dörfern spielen wir jetzt in der neugegründeten JSG Rennertehausen/Obere Eder.“

Von den sportlichen Aktivitäten in den fünf Sparten des Sportvereins berichteten die jeweiligen Abteilungsleiter. Ingo Bergener (Fußball) informierte auch darüber, dass mit Robin Kroh der erforderliche dritte Schiedsrichter zur Ausbildung angemeldet worden ist.

Neue Kassenprüfer

Weiter berichteten Martin Born (Tischtennis), Martina Gärtner (V-Step), Albrecht Veith (Wandern) und Erhard Bovermann für die Schützen.

Nach dem Bericht von Kassenwart Rüdiger Patze stellte Kassenprüfer Matthias Kopp den Antrag auf Entlastung des Vorstands, dem die Versammlung einstimmig folgte. Zu neuen Kassenprüfer wurden Vito Bonvino und Torsten Born gewählt.

Müller appelliert an Vereinsmitglieder

Gewählt wurde ein Festausschuss für das Maifest 2021. Diesem gehören Sascha Graw, Christoph Naumann, Ulrich Pfeiffer, Robin Kroh, Timo Winter und Dennis Hoefert an. Eine große Bitte hatte Klaus-Peter Müller noch zum Schluss der Versammlung: „Ich appelliere an alle Vereinsmitglieder, sich doch wieder mehr in die Helferdienste und erforderlichen Arbeiten einzubringen. Wir alle sind ein Verein. Deshalb darf nicht alles am Vorstand und wenigen Mitgliedern hängen bleiben.“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare