Gräber in Battenberg sollen bis zu 870 Euro teurer werden

Battenberg. Auf eine deutliche Erhöhung der Friedhofsgebühren müssen sich die Menschen in Battenberg und den Stadtteilen einstellen. Urnenbegräbnisse sowie Einzel- und Doppelgräber sollen deutlich teurer werden.

Das hat der Haupt- und Finanzausschuss einstimmig empfohlen. Während die Gebühren für die Graberstellung und Einebnung auskömmlich kalkuliert seien, liege der Kostendeckungsgrad beim Erwerb der Nutzungsrechte (für 30 Jahre) derzeit nur bei etwa 20 Prozent, informierte Bürgermeister Heinfried Horsel.

Die Verwaltung hatte bereits eine Verdreifachung der Sätze vorgeschlagen. Doch auch das hielt der Magistrat noch nicht für ausreichend und schlug eine noch deutlichere Erhöhung vor. Kostet die Nutzung eines Einzelgrabes heute beispielsweise 165 Euro, so werden es nach der Empfehlung der Ausschüsse künftig 600 Euro sein.

Ein Doppelgrab wird dann 1200 Euro kosten (jetzt 330 Euro), ein Urnengrab 400 Euro (jetzt 120 Euro). Auch die Nutzung der Friedhofskapellen/Leichenhallen soll teurer werden. (off)

Mehr lesen Sie in der gedruckten Montagsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare