Battenberg

Battenberger Feuerwehr ehrt und befördert verdiente Mitglieder

- Battenberg-Dodenau (tha). Zahlreiche Beförderungen und Ehrungen standen am Freitag bei der Jahreshauptversammlung aller Battenberger Feuerwehren auf der Tagesordnung. Die Brandschützer blickten in der Dodenauer Mehrzweckhalle auf ein aktives Jahr zurück.

Stadtbrandinspektor Günter Hallenberger stellte in seinem Bericht die Statistik zu den Einsätzen und Lehrgängen im vergangenen Jahr vor: Insgesamt rückten die städtischen Wehren 39 Mal zu Einsätzen aus. So hatte etwa im Januar in Dodenau ein Schuppen mit Heuballen und am „Auhammer“ ein Trafo gebrannt. Ein ungewöhnlicher Einsatz stellte die Rettung einer Kuh aus einer Güllegrube dar. „Unter Atemschutz, mit viel Geduld und mit Frontlader wurde die Kuh nach zwei Stunden geborgen“, berichtete Hallenberger. Derzeit sind in den fünf Einsatzabteilungen in Battenberg, Dodenau, Laisa, Berghofen und Frohnhausen insgesamt 152 Brandschützer aktiv – darunter 14 Feuerwehrfrauen. Damit bleibt der Mitgliederstand in etwa auf dem Niveau des Vorjahres. Besonders fleißig waren die Brandschützer bei den Übungen und Lehrgängen: Die städtischen Wehren absolvierten insgesamt 102 Übungen. Höhepunkt war die Großübung im Wald nahe der Revierförsterei „Karlsburg“ mit 125 Feuerwehrleuten. Bei der Übung nahmen auch die Feuerwehrkameraden aus dem nordrhein-westfälischen Elsoff teil. „Es bestand Einvernehmen, eine Übung in dieser Form regelmäßig zu wiederholen“, berichtete Hallenberger. Auf Kreisebene wurden im Jahr 2009 insgesamt 14 Lehrgänge und auf Landesebene 7 Lehrgänge mit Erfolg abgeschlossen.Aus der Nachwuchsarbeit berichtete Jugendfeuerwehrwart Oliver Feige. In den Jugendfeuerwehren engagieren sich zurzeit 52 Jungen und 28 Mädchen. Die Jugendlichen nahmen unter anderem am „Florian-Cup“ des Landkreises und am „Burgwald-Cup“ teil. Spaß und der Austausch mit anderen Jugendlichen standen beim Kreisjugendzeltlager in Schreufa im Mittelpunkt.

Mehr lesen Sie in der Montagsausgabe der Frankenberger Zeitung.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare