Battenberger Weihnachtsmarkt gerettet

+
Verstärktes Team: Viele Helfer gewährleisten nun, dass doch wieder ein Weihnachtsmarkt in der Burgberghalle veranstaltet werden kann. Bürgermeister Heinfried Horsel (4. von rechts) freut sich, dass nun die Sparte Ententeich bei der Organisation des Weihnachtsmarkts hilft. Unser Bild zeigt das verstärkte „Team für alle Fälle“ mit (von links nach rechts) Gregor Welker, Gerda Bradley, Horst Kaufmann, Ilse Heinemann, Ingrid Kwyk, Steffen Otterbach, Falco Czeczatka und Jockel Land.

Battenberg. „Auch in diesem Jahr wird es wieder einen Weihnachtsmarkt in der Burgberghalle geben“, kündigte Bürgermeister Heinfried Horsel zufrieden an. Er stellte das verstärkte „Team für alle Fälle“ am Montagabend vor.

Der Bürgermeister freute sich über die Bereitschaft der Sparte Ententeich vom Heimat- und Kulturverein, bei der Ausrichtung des Weihnachtsmarkts mitzuhelfen. Auch Ortsbeiratsmitglied Gregor Welker unterstützt das „Team für alle Fälle“. Der Weihnachtsmarkt findet am 2. Advent statt.

Die Ausrichtung des Weihnachtsmarkts war Anfang des Jahres in Frage gestellt worden, weil es personelle Probleme beim „Team für alle Fälle“ gab. Alters- und krankheitsbedingt gab es Ausfälle und das Team reduzierte sich auf Ingrid Kwyk und Horst Kaufmann.

In der Bergstadt gab es im Sommer verschiedene erfolglose Bemühungen, die Weihnachtsveranstaltung zu retten.(zpi)

Mehr lesen Sie in der gedruckten Mittwochsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine.

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare