Schulstraße in Ernsthausen wird komplett erneuert – Langes Warten auf Zuschuss

Bauarbeiten bis November

Derzeit eine Schotterpiste: Die Schulstraße in Ernsthausen wird komplett erneuert. Die Zusammenarbeit mit den Anliegern klappt gut. Darüber freuen sich Vorarbeiter Hans Schluckebier (Firma Mütze) und Bürgermeister Lothar Koch (rechts). Foto: Biedenbach

Ernsthausen. Die Bauarbeiten in der Schulstraße in Ernsthausen sind in vollem Gang. Bis Ende November sollen sie abgeschlossen sein. Die 380 Meter lange Straße wird komplett erneuert.

Burgwalds Bürgermeister Lothar Koch hofft, dass das Wetter mitspielt. Gerne hätte er schon früher mit der Baumaßnahme begonnen. Bereits 2010 sollte der Ausbau starten. Doch die Gemeinde musste erst warten, bis sie den Bewilligungsbescheid für Fördermittel erhielt. Der kam erst Mitte Juli, schildert der Bürgermeister. Das Land sagt einen Zuschuss von 46 000 Euro zu, weil der Lahn-Eder-Radweg über die Schulstraße verläuft.

Kosten stiegen

2010 waren Kosten von 240 000 Euro für das Projekt vorgesehen. Nun sind sie auf 373 000 Euro gestiegen, erläutert Koch. Grund dafür sei neben generell gestiegenen Preisen, dass zusätzliche Arbeiten nötig sind. Vor zehn Jahren waren dort neue Kanal- und Wasserleitungen erneuert worden. Nun müssen alte Kanäle entfernt werden. Außerdem ergab ein Gutachten, dass der sandige Boden nicht tragfähig sei und deshalb an manchen Stellen bis zu einer Tiefe von 90 Zentimetern ausgetauscht werden muss, schildert Koch weiter.

In der Einmündung zur Straße Stangengrund werden zudem Kanal- und Wasserleitung erneuert. Damit soll verhindert werden, dass die Schulstraße erneut aufgerissen werden muss, wenn Kanal und Wasserleitungen im Stangengrund später komplett saniert werden. Der erste Bauabschnitt in der Schulstraße ist fast abgeschlossen. Jetzt werden die Randsteine für gepflasterte Gehwege an beiden Seiten gesetzt.

Demnächst wird die Asphalttragschicht aufgetragen. Dann beginnen die Arbeiten im zweiten Abschnitt, erläutert Vorarbeiter Hans Schluckebier von der Firma Mütze.

Er freut sich über das Verständnis der Anlieger für die Bauarbeiten. „Hier herrscht ein super Klima. Es ist eine stressfreie Baustelle“.

Von Martina Biedenbach

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare