DRK baut Zentrum für Tagespflege

+
Wird Tagespflegezentrum: das frühere Entrason-Firmengebäude mit vorgebautem Ladengeschäft an der Bahnhofstraße in Bergheim-Giflitz.

Edertal. Mit dem ersten Spatenstich hat der DRK-Kreisverband Bad Wildungen am Dienstag den Umbau des ehemaligen Verwaltungsgebäudes der insolventen Firma Entrason am Bahnhof Bergheim-Giflitz zu einem Tagespflegezentrum gestartet. Bis zum Jahresende will das Rote Kreuz dort 12 Pflegeplätze einrichten. Gesamtinvestition: rund 800.000 Euro.

Ebenfalls rund 800.000 Euro hatte bereits die Firma Entrason in die Renovierung der beiden oberen Etagen, den Austausch der Fenser sowie in das Kellergeschoss mit neuer Pellettheizung und Fitnessraum investiert. „Von den Fenstern her sieht das schon sehr einladend aus“, meinte DRK-Kreisverbandesvorsitzender Dr. Ulf Jonas.

Dennoch bleibt viel zu tun. Im 240 Quadratmeter großen Erdgeschoss wird das Tagespflegezentrum entstehen, in der ältere Menschen künftig von 8 bis 16.30 Uhr betreut werden können. Im rückwärtigen Teil soll ein 58 Quadratmeter große Balkonebene angelegt werden. Zur Straße hin ist nach Angaben von Architekt Markus Jungermann eine Begegnungsfläche mit Sitzbank geplant.

Ins erste Obergeschoss zieht voraussichtlich eine Arzpraxis ein, die Verhandlungen daüber laufen noch. Im zweiten Obergeschoss schafft das DRK die Möglichkeit für Umschulungen von Rettungsassistenten zu Notfallsanitätern. Erschlossen wird der Komplex über die vorhandene Treppe und einen Aufzug am dahinterliegenden Gebäudebereich.

Das DRK hat bereits vor Jahren die Trägerschaft der Kindergärten der Gemeinde übernommen. Der Bau eines Seniorenheimes scheiterte an fehlender Unterstützung des Landes. Jonas: „Wir freuen uns nun umso mehr, eine Alternatiuve realisieren zu können.“

„Wir sind da für die älteren Menschen, deren größter Wunsch es ist, zu Hause zurecht zu kommen“, betonte der Vorsitzende weiter. Dies aber werde mit zunehmenden Alter immer schwieriger - zumal es keine Großfamilien mehr gebe und häufig beide Ehepartner berufstätig seien.

Hier springt das DRK ein und bietet Hilfe an durch die ambulante Pflege und in Edertal künftig auch die neue Tagespflegeeinrichtung. „Ein großes Projekt, mit dem zudem die Immobilie aufgewertet und Arbeitsplätze geschaffen werden“, so Jonas.

Landrat Dr. reinhard Kubat übergab in der kleinen Feier die Baugenehmigung für das projekt, Kinder des Bergheimer Kindergartens sangen. Bürermeister Klaus Gier wies auf die vielfältige Zusammenarbeit zwischen Gemeinde und DRK hin. Und mit dessen Einrichtungen sowie dem Schulzentrum und dem neuen Seniorenheim am Ortsrand von Giflitz „ist die Gemeinde gut aufgestellt.“ (sch)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare