Begegnungen im Garten: Anlage am Lebenshilfewohnheim eingeweiht

Musik: Der gebürtige Friedrichshäuser Achim Schultz machte Musik, die Bewohner des Wohnheims waren begeistert.

Frankenberg. Die Lebenshilfe hat die neue Außenanlage am Wohnheim in Frankenberg eingeweiht. Eine „Piazza“ mit Stühlen und Tischen, ein Strandkorb wie an der Nordsee mit viel Sand drumherum und eine Wiese zum Bolzen, so sieht sie aus.

Für die 50 Bewohner des Lebenshilfewohnheims in der Straße „Hohler Weg“ in Frankenberg ist unmittelbar vor ihrer Haustür ein kleines Urlaubsparadies entstanden.

„Hier können die Bewohner die Seele baumeln lassen“, sagte Theo Brömmelhaus vom Vorstand des Lebenshilfewerks Waldeck-Frankenberg am Samstag bei der Einweihung des neuen Garten- und Erholungsgeländes. Das Lebenshilfe-Werk Waldeck-Frankenberg ist der Träger der Einrichtung.

Von einem „schönen Fleckchen Erde“ sprach Frankenbergs Bürgermeister Rüdiger Heß. Durch das neue, 600 Quadratmeter große Areal werde der Straßenzug in der Nähe des Linnertors auch städtebaulich aufgewertet: „Für die Bewohner des Wohnheims bedeutet die neue Anlage auch eine Steigerung der Lebensqualität“, sagte Heß. „Hier ist ein Stück Urlaub entstanden.“ (mjx)

Wie die neue Gartenanlage entstanden ist, was sie zur Inklusion beitragen kann und wie sie finanziert wurde, das lesen Sie in der gedruckten Montagausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine.

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare