Beliebtes Volksfest mit langer Tradition

+
Ausgelassenheit: Auch traditionelle Fahrgeschäfte wie Autoscooter, Riesenrad, Break Dancer oder Starlight bringen jede Menge Spaß.

Tradition und Modernes ganz dicht beieinander: Der Frankenberger Pfingstmarkt wird heute bereits zum 435. Mal eröffnet und hat seinen festen Platz im Terminkalender der Stadt.

Doch nicht nur traditionelle Programmpunkte oder Fahrgeschäfte gibt es auf dem Festplatz an der Wehrweide zu erleben, auch die neuesten Attraktionen finden in Form von Fahrgeschäften dort ihren Platz. Wenn der Markt heute Nachmittag um 16 Uhr im Festzelt offiziell eröffnet wird, dann ist das der Startschuss für ein fünftägiges Marktvergnügen, das nach Erwartung der Veranstalter das Pfingstwochenende über wieder rund 250 000 Menschen nach Frankenberg locken wird.

Maiumzug

Heute morgen steht der Maiumzug auf dem Programm, der sich durch die Straßen der Stadt schlängeln wird. Eine ganz besondere Attraktion wird beim Markt dann die „Daemonium“, die größte transportable Geisterbahn der Welt sein, die den Besuchern auf insgesamt vier Etagen Angst und Schrecken einjagen soll.

Turbulentes Vergnügen

Diejenigen, denen dieser Adrenalinkick noch nicht ausreicht, können sich im „Flash“, einem 24 Meter hohen Looping-Karussel oder im „Rainbow“, einem 26 Meter hohen „fliegenden Teppich“ vergnügen. Des Weiteren macht der „Hexentanz“, ein in Deutschland einzigartiges Gondel-Karussell, an der Eder Halt. Und natürlich gehören auch traditionelle Fahrgeschäfte wie Autoscooter, Riesenrad, Break Dancer oder Starlight zum Aufgebot. Und auch für die Jüngsten stehen mehrere Fahrgeschäfte wie zum Beispiel ein Nostalgie-Karussell bereit.

Programm bietet viel Abwechslung

Doch der Pfingstmarkt bietet weitaus mehr als nur Fahrgeschäfte: Die große Tierschau mit anschließender Siegerehrung am Samstag, am Montag Familientag mit Mitmachkonzert und Kinderschminken, buntes Markttreiben mit allerlei Produkten an allen Tagen und natürlich auch jede Menge gute Musik zum Feiern im Festzelt. Am Dienstag steht dann der Familientag auf dem Programm, auf den sich alle Liebhaber von Fahrgeschäften schon freuen können. Denn dann gibt es die Fahrchips für alle Fahrgeschäfte zum halben Preis. Und: Frankenberg und Umgebung werden während des Marktes wieder mit dem Veranstaltungsradio „Radio Frankenberg“ über alle wichtigen Ereignisse und Attraktionen auf dem Festgelände informiert. „Radio Frankenberg“ ist in Frankenberg und im Umkreis von 20 Kilometern auf der Frequenz 93,7 zu hören. Viele Programmpunkte also, die einen Besuch des traditionellen Marktes schmackhaft machen. Beim vielfältigen Programm sollte für jeden etwas dabei sein. (ld)

Informationen zum Markt gibt es im Internet unter www.pfingstmarkt.info

PDF der Sonderseiten Pfingstmarkt

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.