Frankenau

„Bereicherung für den Kindergarten“

+

- Frankenau (da). Seit mehr als einem Jahr besuchen jede Woche „Singpaten“ den Frankenauer Kindergarten, um mit den Kleinen zu singen.

Singen mach Spaß – das wissen die kleinen Musikfreunde der evangelischen Kindertagesstätte. Sie musizieren seit einem Jahr nicht mehr nur mit ihren Erzieherinnen, sondern auch mit „Singpaten“. Der Frankenauer Kindergarten ist der Erste, der dafür gestern von der Landeskirche Kurhessen-Waldeck ausgezeichnet wurde.

Landesmusikdirektor Uwe Maibaum und Annette Fraatz, Leiterin des „Kinderkantorats“ der Landeskirche, überbrachten Kindern und Singpaten die Urkunde und eine Plakette. Sie bekam prompt ein kleines „Konzert“. Bislang ist die Frankenauer Tagesstätte der einzige Kindergarten im Kirchenkreis, die sich dem Projekt angeschlossen hat.Die Landeskirche hatte im März 2009 das Projekt „Singen im Kindergarten“ auf Initiative von Uwe Maibaum gegründet und war damit beim Frankenauer Pfarrer Harald Wahl und bei Kirchenchorleiter Kai Schöneweiß auf offene Ohren gestoßen. Vier Frauen aus dem Kirchenchor waren ebenso begeistert und nahmen mit den Erzieherinnen an Seminaren teil.

Ausgestattet wurden sie mit einer Liedermappe mit verschiedenen Werken aus dem Gesangbuch sowie Volksliedern. Weil die Liedpaten selbst seit ihrer Kindheit gerne singen, kennen sie außerdem noch viele weitere Stücke, die sie seitdem jeden Dienstag mit zwei der vier Gruppen singen. Kirchliche Texte werden ebenso besungen wie weltliche. „Manchmal bringen die Kinder uns neue Lieder bei“, sagt Renate Thuma, eine Singpatin der ersten Stunde. „Wir, Kinder und die Erzieherinnen haben viel Freude.“

Mehr lesen Sie in der FZ vom Mittwoch, 8. Dezember.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare