45 Ärzte im Altkreis Frankenberg dabei - Haina und Vöhl geteilt

Bereitschaftsdienst startet im Januar

Waldeck-Frankenberg. Die Neuordnung des Ärztlichen Bereitschaftsdienstes (ÄBD) im Landkreis wird immer konkreter. Im Altkreis Frankenberg wird der ÄBD am 3. Januar 2014 beginnen. Diesen Termin haben die dort niedergelassenen Ärzte in ihrer Mitgliederversammlung in dieser Woche beschlossen.

Sie haben gleichzeitig die Dienst- und Sprechzeiten festgelegt. Entschieden wurde auch, dass Teile Hainas Bad Wildungen zugeordnet und die Vöhler Ortsteile unter Frankenberg und Korbach aufgeteilt werden. Gleichzeitig zählt Wohratal zu Frankenberg.

In Nordwaldeck wurde bereits ein Notdienstbezirk für Twistetal, Bad Arolsen und Volkmarsen gebildet. Patienten werden in den Krankenhäusern in Wolfhagen und Bad Arolsen betreut. Willingen und Diemelsee haben sich westfälischen Bezirken angeschlossen. Wie der Bereitschaftsdienst in Korbach und Bad Wildungen genau organisiert wird, ist noch nicht bekannt gegeben worden. Der früher angedachte Dienstbezirk Bad Wildungen/Fritzlar ist aber vom Tisch.

Im Altkreis Frankenberg werden 45 Ärzte am ÄBD teilnehmen, sagte der Frankenberger Frauenarzt Dr. Axel Schinke der HNA. Sieben Ärzte machen nicht mit, unter anderem weil sie älter als 65 Jahre sind und nicht mehr mitmachen müssen. "Es ist wichtig, dass wir viele Ärzte im Pool haben", sagte Schinke, der von den Kollegen zum Obmann und damit Organisator und Ansprechpartner des ÄBD gewählt wurde. Stellvertreter sind Dr. Frank Uffelmann (Gemünden) und Dr. Ralf Engelhard (Frankenberg).

Beim ÄBD machen auch die drei Rosenthaler Ärzte mit. "Sie müssen ob sie wollen oder nicht. Von der Kassenärztlichen Vereinigung wird nichts anderes geduldet", sagte Schinke. Wie berichtet, wollten die Rosenthaler eine Sonderregelung, weil ihr eigener Bereitschaftsdienst gut funktioniere.

Von Jörg Paulus

Mehr lesen Sie in der gedruckten Samstagsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine/HNA Waldeckische Allgemeine.

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare