Jux-Umzug zum Festabschluss in Haubern

Bergaffen, Blues Brothers und ein Apfelblütenkönig

Die Hauberner Kinder vom Spielplatztreff trugen die TSV-Vereinsfarben an ihren Fahrrädern und Trikots.

Frankenberg-Haubern - Haubern hat seit Sonntag einen Apfelblütenkönig: Volker I. Anlässlich des Sportfestes beteiligten sich 16 Vereine und Gruppen mit originellen Ideen am Jux-Umzug zum krönenden Abschluss.

Der Zug wurde angeführt von Bürgermeister Rüdiger Heß, TSV-Chef Holger Pärnt, Ehrenvorsitzenden Hans-Werner Schneider und Armin Hesse mit der Ortsschelle. Vereine, Clubs und Nachbarschaften hatten bunte Motivwagen oder Kostüme erstellt und waren mit Spaß und Heiterkeit dabei.

Die acht einfallsreichsten Beiträge wurden vom TSV-Festausschuss ausgezeichnet. „Ich bin fast sprachlos“, sagte Holger Pärnt. Alle gemeinsam sangen das Vereinslied der Sportler „Blau und weiß, wie lieb ich dich“. Zuvor hatten die „Starlets“, eine Kindertanzgruppe aus Friedrichshausen unter der Leitung von Viktoria Pärnt, moderne Jazztänze vorgeführt. Für die musikalische Gestaltung des Frühschoppens sorgte „Der singende Ortsdiener“ alias Horst Traute aus Laisa. (sr)

Mehr lesen Sie in der gedruckten Frankenberger Zeitung am Mittwoch .

8481347

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare