Dexbach Hatzfeld

Bernhardt Ennemoser neuer Pfarrer für Dexbach und Engelbach

- Biedenkopf-Dexbach. Knapp zwei Jahre war die Pfarrstelle im Dorf vakant, nun ist der neue Seelsorger Pfarrer Bernhardt Ennemoser offiziell in seine Aufgaben eingeführt worden. Zuvor war er in Hatzfeld.

Er betreut zukünftig die Kirchengemeinden in Dexbach und Engelbach mit einer halben Stelle. Mit der anderen Hälfte ist er als Seelsorger am Krankenhaus in Biedenkopf tätig.

„Nach der Überzeugung von Martin Luther gelingt Christsein nicht ohne die Gemeinschaft von Schwestern und Brüdern, die das Evangelium im Gottesdienst hören und sich davon anregen lassen“, sagte Dekan Gerhard Failing bei der Amtseinführung „Christsein kann nicht gelingen, ohne dass jedem Einzelnen immer neu das Evangelium gesagt, die Verheißung zugesprochen, das angefochtene, verzweifelte Herz getröstet wird“.

Mit Bernhardt Ennemoser habe die Gemeinde einen ausgewiesenen Seelsorger bekommen. Trotzdem sei es wichtig, seinen Dienst anzunehmen und ihn zu unterstützen, ihn anzuerkennen und zu würdigen, wo es nur möglich sei.

Pfarrer Bernhardt Ennemoser betonte in seiner Predigt, dass die Menschen Grund zur Freude hätten. Gott habe sie geschaffen, Christen wüssten, dass er sie begleite, sie müssten keine Angst und Sorgen vor der Zukunft haben. „Nichts kann uns passieren, was unseren Glauben angeht. Wir haben einen Gott, der uns hört“, erklärte er. Diese Freude wolle er als Pfarrer zu den Menschen bringen. Auch im Krankenhaus sei er als Seelsorger „zu allen Menschen gerufen.“ Diese Aufgabe erfülle er gerne.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare