180 Besucher beim Geismarer Dorfabend – Vereine gestalten gemeinsames Programm

+
Sie ließen die Puppen zum „Banana-Song“ tanzen: Mitglieder der Landjugend Geismar, (von links) Carolin Hecker, Svenja Battefeld, Johanna Graß, Elena Scholl, Lisa Paar, Helena Graß, Alisa Faust, Martin Koch und Matthias Graß.

Geismar. Auch der zweite Geismarer Dorfabend war ein voller Erfolg: Rund 180 Bürger waren in das Dorfgemeinschaftshaus gekommen, um dort gemeinsam ihr „Dorfvergnügen“ zu feiern.

Das Motto des Abends, der von den örtlichen Vereinen, dem Ortsbeirat und den „Geismarer Stuben“, veranstaltet wurde, lautete „Gemeinschaft stärken“.

„Es ist wichtig, dass wir gemeinsam was machen, das die Freundschaften in der Bevölkerung und in den Vereinen stärkt“, sagte Ortsvorsteher Klaus-Peter Stein in seiner Begrüßung. Stein zeigte sich erfreut, dass auch der zweite Dorfabend so gut besucht war.

„Der erste im vergangenen Jahr war mehr ein offizieller Abend im Rahmen der Dorferneuerung, aber diese Wiederholung ist auf Wunsch der örtlichen Vereine initiiert worden, und sie sind mit ihren Abordnungen auch alle anwesend“.

Von Willi Arnold

Mehr über das Programm lesen Sie in der gedruckten Dienstagsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine.

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare