350 Besucher verfolgten närrisches Treiben im Allendorfer Bürgerhaus

Allendorf-Eder. Mehr als vier Stunden Programm bot der Karneval des Sportvereins SV Allendorf. Eine hochkarätige und stimmungsvolle Darbietung nach der anderen riss die Jecken von ihren Plätzen. Mit 350 Besuchern waren die Veranstalter sehr zufrieden.

„Wir packen die Gelegenheit beim Schopf, und stellen ganz Allendorf auf den Kopf“ lautete das Motto des närrischen Treibens im Bürgerhaus. Das wurde schon bei der Präsentation des Prinzenpaares deutlich: Timo Maurer mimte die „Prinzessin Uschi Blum“, Sabine Huft war in die Rolle des „Prinz Paul“ geschlüpft.

Bilder von der Veranstaltung

350 Besucher beim närrischen Treiben des SV Allendorf im Bürgerhaus

Auch der Elferrat war ungewöhnlich: Nach etlichen Jahren mit einem Frauenelferrat gab es dieses Mal eine gemischte Gruppe, in der allerdings die Männer überwogen. Sie spielten als Polizisten, Ärzte, Body-Guards und andere die Rolle von Bewachern der „holden Prinzessin“ Uschi. Einen Tanz zu Ehren des neuen Monarchenpaars tanzten die „Flöhchen“ als Prinzengarde. (ed)

Mehr lesen Sie in der gedruckten Montags-Ausgabe der HNA-Frankenberger Allgemeine

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare