Betrüger ergaunerte in mindestens 50 Fällen Waren übers Internet

Bad Arolsen. Nach langen Ermittlungen ist es der Polizei aus Bad Arolsen gelungen, einen Warenkreditbetrüger zu überführen und ergaunerte Waren im Wert von mehreren Tausend Euro sicherzustellen.

Nach seiner vorläufigen Festnahme gestand der Mann seine Taten bereitwillig, teilte die Polizei am Freitag mit.

Die Taten ereigneten sich demnach im zweiten Halbjahr 2014. Immer wieder bestellte der Mann über das Internet in allen gängigen Onlineshops und Internetapotheken Gegenstände des täglichen Lebens, ohne sie zu bezahlen.

Bislang sind der Polizei mehr als 50 Einzeltaten bekannt. Es können noch einige hinzukommen, denn der Computer des Beschuldigten werde zurzeit ausgewertet. Der Mann muss sich nun wegen der Betrügereien verantworten, und auf ihn kommen auch zivilrechtliche Forderungen zu. (nh/srs)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion