Bewaffneter Überfall auf Kirchenkreisamt in Frankenberg

Frankenberg. Ein bewaffneter Mann überfiel am Montagmorgen das Kirchenkreisamt-Regionalbüro Frankenberg und verlangte Bargeld. Dies berichtete die Polizei am Dienstag.

Ein maskierter Mann hatte um 10.08 Uhr ein Büro im Erdgeschoss des Gebäudes betreten, in dem eine 42-jährige Angestellte arbeitete. Mit den Worten „Das ist ein Überfall“ ging er um den Schreibtisch herum, hielt der Frau ein Messer an den Hals und forderte Bargeld, heißt es in einer Pressemitteilung.

Als die Angestellte beteuerte, dass kein Geld vorhanden sei, ergriff er deren Handtasche und flüchtete. Die 42-Jährige kam mit dem Schrecken davon.

Der Räuber wird beschrieben als etwa 180 cm groß, kräftige Gestalt, bekleidet war er mit einer Jeans und einem schwarz-weiß kariertem Oberteil. Maskiert war er mit einer schwarzen Maske mit Sehschlitzen. Er sprach akzentfrei deutsch.

Die sofort eingeleiteten Fahndungsmaßnahmen der Polizei führten bislang noch nicht zu Erfolg.

Die Polizei ist auf der Suche nach Zeugen. Hinweise bitte an die Kriminalpolizei in Korbach, Tel.: 05631-971-0, oder jede andere Polizeidienststelle. (nh/jun)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare