Ein bewegendes Finale

An diesem Abend wird beim gegenseitigen Präsentieren und Erleben von Musikstücken das Wir-Gefühl gestärkt. Es ist kein Wettbewerb, sondern eine Begegnung, die alle bereichert und zu Gewinnern macht.“ Das sagte Dr. Manuel Lösel, Staatssekretär im Hessischen Kultusministerium, beim diesjährigen Landeskonzert „Schulen in Hessen musizieren“ in Wiesbaden.

In dem ehemaligen Musiklehrer Lösel besitzt die Schulmusik einen starken Fürsprecher.

Allein der bewegende Abschluss dieses Musikabends hätte den Besuch gelohnt: In ein klingendes Universum schien sich der Saal des Kurhauses zu verwandeln, als am Ende eines ungemein fesselnden und abwechslungsreichen Musikprogramms der Kanon „Da pacem Domine in diebus nostris“ erklang, gemeinsam gesungen und musiziert von allen Mitwirkenden.

„Die Sechzehntel-Verzierungen schnurrten wie am Schnürchen, die Crescendo-Walze funktionierte wie bei Profis“, gab es viel Lob für die Streicher der Gesamtschule Battenberg (Leitung: Karin Schmidt), in Wiesbaden zu einem großen sinfonischen Ensemble vereinigt mit dem Orchester der Lahntalschule Biedenkopf (Leitung: Klaus-Jürgen Höfer) und der Martin-Luther-Schule Marburg (Leitung: Birte Prigge). (zgm)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare